Aktuelles:

Brazilian Sports and Culture Festival 2019
Wir feiern 20 Jahre Capoeira und 10 Jahre des Bestehen des V...
» Lesen

Capoeira zum Kennenlernen für Erwachsene
Eine Probestunde ist ausschließlich an jedem ersten Tr...
» Lesen

Capoeira-Training
Aktuelle Informationen zu unserem Capoeira-Training gibt es...
» Lesen

Kampfsport Capoeira

Was ist Capoeira?

Bei der Capoeira sind Kampf, Tanz und Akrobatik in den Bewegungselementen vorzufinden, welche für jeden eine individuelle Bewegungsmöglichkeit offen lassen. Von afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelt, unterscheidet sich Capoeira von anderen Kampfsportarten durch die Steuerung durch musikalische und rhythmische Einflüsse. Instrumente Spielen und Singen ist daher ein wichtiger Bestandteil, und ganz nebenbei lernt man dabei auch die portugiesische Sprache.

In unserem Training wird darauf geachtet, dass jeder Schüler nach seinen körperlichen Fähigkeiten trainiert, um letztendlich ein Capoeira-Spiel in der Roda für sich zu ermöglichen. Wir trainieren Capoeira Contemporanea. Unser Training beinhaltet überwiegend Capoeira Regional, wird aber von Capoeira Angola sowie modernen Einflüssen unterstützt.

Jeder kann Capoeira lernen!

Der Kampfsport Capoeira ist für Menschen jeden Alters geeignet, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und körperlicher Fitness.

Der Unterricht ist sportmedizinisch, didaktisch, methodisch und pädagogisch sowie sozio-kulturell aufgebaut und für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene sowie für Groß und Klein geeignet.

Montags, mittwochs und freitags trainieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unserer Gruppe Capoeira Paixão in den Stadtteilen Nordstadt, Linden und List.

Informationen über Unterrichtszeiten und -orte gibt es unter www.capoeira-paixao.de.

Jedes Jahr findet einmal ein Capoeirafestival mit Trainern aus Brasilien, Italien und Deutschland statt, wobei es auch möglich ist, eine Graduierung in Form einer Kordel zu erhalten. Entscheidend für die Kordelvergabe ist die regelmäßige Teilnahme am Capoeiragruppenbetrieb. Hierbei darf man nicht die Gemeinsamkeit und das Zusammenwirken sowie den Spaß an der Freud vergessen.

Was wir uns von Neuankömmlingen wünschen?

  1. Grundsätzlich ist jeder in unserer Gruppe willkommen. Wir bitten Neuankömmlinge, Rücksicht auf unseren Trainingsbetrieb und die Gruppe zu nehmen, da ansonsten ein harmonisches Training nicht stattfinden kann und die sogenannten Capoeirarodas in ihrem Ablauf gestört werden.
  2. Da viele Neuankömmlinge ein anderes Bild von der Capoeira haben, als die Realität entspricht, bitten wir, dass sich jeder erstmal über das Internet, z. B. über YouTube, informiert, was Capoeira im Großen und Ganzen bedeutet.
  3. Wir achten sehr auf eine familiäre Atmosphäre und traditionelle Werte der Capoeira. Capoeira ist ein Gruppensport. Die Gruppe steht als Team daher im Vordergrund.
  4. In unserem Training ist das Tragen der traditionellen Capoeirakleidung Pflicht. Diese wird beim Verband Capoeira Paixão beim Eintritt in die Gruppe gekauft. Die Capoeirakleidung demonstriert in jeder Gruppe die Gruppenzusammengehörigkeit.
  5. Bei Mannschafts- und Gruppensportarten wie z. B. auch beim Fußball, weiteren Kampfsport- sowie Tanzsportarten, ist es wichtig, die eigene Gruppe zu unterstützen, in dem man beim Training und sämtlichen Rodas etc. erscheint.
  6. Im Unterricht werden keine Elterngespräche geführt. Hierfür stehen die Sprechstunden und der E-Mail-Kontakt zur Verfügung.
  7. Der Zugang zum Trainingsraum ist grundsätzlich ausschließlich Trainierenden gestattet. Eltern, Bekannte und Freunde können draußen warten.